Zum Inhalt springen

Verbands-InfoSenioren

Nachjustierung der ITN-Werte für SeniorenInnen

Eine Info vorab: Vom 31. Dezember auf den 1. Jänner 2020 werden ITN-Werte der Senioren Österreich weit angepasst.

Ebenso gibt es ab dem Jänner 2020 keine ÖTV-Senioren-Rangliste mehr. Alle Setzungen bei Turnieren gehen über die ITN-Liste.
Hier eine Detailinfo des ÖTV dazu:
"Nach langen und ausführlichen Analysen von über einer halben Million Matches aus den letzten knapp drei Jahren haben wir innerhalb der ITN-Gruppe des ÖTV eine sehr schlüssige Lösung gefunden, unsere Senioren-Spielerinnen und -Spieler auf jene Werte umzustufen, die innerhalb ihrer Altersklassen keine allzu großen Veränderungen bringen, im Vergleich zu jüngeren Spielern jedoch die korrekten Differenzen herstellen. Basis für diese Umstufungen waren Gewinnwahrscheinlichkeiten. Als Beispiel sollte die Gewinnwahrscheinlichkeit zweier Spieler mit gleichen ITN-Werten unabhängig von ihrem Alter immer 50 % betragen. Das war bei unterschiedlichen Altersklassen jedoch nicht der Fall und so wurden die älteren Spieler verlaufend hochgestuft, um die korrekte Gewinnwahrscheinlichkeit altersunabhängig möglich gut zu erreichen.
Gestartet wurde dabei bei AK40 mit ganz geringen Werten rauf bis AK99 mit den größten Veränderungen. Jeder Jahrgang wurde gesondert betrachtet, um einen möglichst gleichmäßigen Verlauf zu erreichen.
Ein weiteres Kriterium war in der Umstufungsgruppe dann auch noch der absolute ITN-Wert: Je näher bei 10, umso geringer war die Umstufung innerhalb einer AK.
Da hier ohnehin das Alter entsprechend berücksichtigt wurde, wird zumindest beim Jahreswechsel 2019 auf 2020 die Senioren-Umstufung ausgesetzt, ebenso diesmal auch die Umstufung für Nichtspielen. 
Welcher Weg in diesem Zusammenhang in den nächsten Jahren eingeschlagen wird, werden weitere Analysen im Jahr 2020 zeigen."

Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

"Tennis zu Viert" ist ab sofort möglich

Der ÖTV konnte beim Sportministerium erwirken, dass Hobby-Spielerinnen und -Spieler auch außerhalb des Familienverbundes miteinander spielen können.