Zum Inhalt springen

Campus & Profis

Neues Karriere-High für Julia Grabher: 392!

Mit ihrem Finaleinzug beim 10.000 Dollar-ITF-Damen-Turnier im tunesischen Hammamet verpasste die junge Dornbirnerin zwar wieder den Turniersieg, durfte sich...

...aber erneut über eine Verbesserung ihres besten Wertes in der WTA-Weltrangliste freuen: Sie steht nun bereits auf Platz 392. Das ist nach Tamira Paszek, Yvonne Meusburger und Sandra Dopfer der viertbeste Wert, den eine Vorarlbergerin je erreicht hat.

Auch im Doppel erreichte sie mit heutigem Tag das höchste Ranking ihrer Karriere (429).

Im Finale musste sie sich in Hammamet der Rumänin Elena Ruse mit 4:6, 1:6 geschlagen geben.

Hier der Artikel auf tennisnet.com.

Hier der Raster.

Foto: Gepa-picture

Top Themen der Redaktion