Zum Inhalt springen

Verbands-Info

ÖM in Telfs/Tirol: Ländle-U14er wieder stark unterwegs, Kopf/Mathis holen erste Medaille!

Der Vorarlberger Tennisverband kann bei der österreichischen Meisterschaft U14 in Telfs wieder mit tollen Leistungen aufwarten. Gleich 5 von 16 Achtelfinalsiten, und seit heute 3 von acht Viertelfinalisten kommen aus dem Ländle.

Bei den Burschen standen im Achtelfinale gleich fünf Vorarlberger: Tom Weirather, Marcel Hadwiger, Dominik Ganahl, Linus Erhart und Felix Wohlgenannt. Heute konnten sich drei von ihnen sogar für die letzten Acht qualifizieren: Ein sensationelles Ergebnis für das kleinste Bundesland. Linus Erhart gewann als Nummer zwei Gesetzter trotz einer schmerzhaften, im Turnunterricht erlittenen Knieverletzung mit 6:3, 6:1 gegen Niklas Scheucher und trifft nun auf die Nummer fünf, Tino Puhanic (NÖ). In überlegener Manier bisher auch Felix Wohlgenannt, der nach ebenfalls glatten Zweisatzsiegen nun gegen Dominic Weidinger, der Nummer sechs aus Niederösterreich, spielt. Und der Dritte im Bunde ist Marcel Hadwiger: Er konnte sich 1:6, 6:4, 6:1 gegen den Niederösterreicher Florian Posch durchsetzen. Sein Gegner morgen der Steirer Schretter, die Nummer eins. Tom Weirather musste gegen die Nummr eins des Turniers und großen Favoriten mit 3:6, 4:6 als Verlierer vom Platz, ein trotzdem sehr ansprechende Leistung, ist er doch der Jahrgangsjüngere. Ebenfalls Jahrgangsjüngerer war Dominik Ganahl, der gegen Weidinger unterlag. Erhart und Hadwiger stehen jeweils im Doppel-Viertelfinale.
Im Mädchenbewerb schaut es zwar nicht so überragend positiv, aber trotzdem ansprechend aus: Nadine Kopf steht im Viertelfinale (Siege gegen Szupper aus Wien und Götz aus Oberösterreich), Gegnerin nun ist Lisa Wegmair aus Tirol. Nadine Mathis unterlag im Achtelfinale knapp mit 6:1, 4:6, 0:6 gegen die überraschend starke Salzburgerin Bofinger. Dafür stehen Kopf/Mathis schon im Doppel-Halbfinale und haben schon die erste Freiluft-ÖM-Medaille des Jahres an Land gezogen: Herzliche Gratulation an die beiden Nadines!!!

Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

Die Regeln für den Sport ab 19. Mai

Die meisten Sportarten dürfen in ihrer ursprünglichen Art ohne große Einschränkungen ausgeübt werden. Voraussetzung für das Betreten nicht öffentlicher Sportanlagen ist allerdings der "Nachweis einer geringen epidemologischen Gefahr".