Zum Inhalt springen

Turniere Kids & Jugend

ÖM-Jugend 2018 in Dornbirn: erste Topsensationen bei Burschen und Mädchen gefallen

Die österreichischen Jugendmeisterschaften Freiluft 2018 biegen in die finale Kurve. Wohl zum letzten Mal diese Woche bei kaiserlichem Wetter. Eine Regenfront naht drohend aus der nur zehn Kilometer nahen Schweiz.

Erste Topsensation: Elias Lagger im U14.

Eine erste Topsensation lieferte heute der Vorarlberger U14-Qualifikant Elias Lagger vom TC Vorderland: Nach zwei Quali- und zwei Hauptbewerbssiegen spielte sich der 14-Jährige mit einem überraschendem Zweisatzsieg gegen die Nummer drei, Tobias Leitner aus Oberösterreich, ins Halbfinale und darf sich schon vorab über zumindest Bronze freuen.

Bei seinem 6:1, 7:5-Sieg unter brütender Hitze drehte er mental und spielintelligent stark einen 1:4-Rückstand im zweiten Satz.

Gegner im Semi ist die Nummer eins, der Salzburger Jan Kobierski, welcher seinen dritten Zweisatz-Triumph (7:5, 6:4 gegen Vonbank) bejubeln durfte.

Spieltermin morgen 11 Uhr im UTC Dornbirn. Das zweite U14-Halbfinale bestreiten Marko Milosavljevic aus Wien und Patrick Jozwicki aus Niederösterreich.

Link zum Burschen U14 Raster.

U12-Burschen: Erste Nummer eins aus dem Bewerb

Auch im U12 ereignete sich eine - zumindest auf dem Papier faustdicke - Überraschung: Die Nummer eins Leo Hanke aus Tirol unterlag Nico Hipfl aus Wels/OÖ mit 2:6, 0:6 glatt.

In der Vorschlussrunde trifft Hipfl nun morgen (schon um 9 Uhr) auf den Lokalmatador Joel Schwärzler (12 Jahre) aus Hard (6:0, 6:1 gegen Elias Spielmann aus Tirol).

U12-Burschen Raster

Nicht minder überraschend der Einzug von Ratt-Bezwinger Jonas Gundacker (NÖ) ins U16-Semifinale: 7:5, 6:0 riss er die Nummer zwei, Nicolas Moser aus  Wien, aus dessen Titelträumen.

Link zum Burschen U16-Raster

Noch einmal von der Klinge gesprungen ist im U12 der Mädchen Topfavoritin Tamara Kostic gegen die stark aufspielende Alexandra Zimmer aus Mödling (6:4, 4:6, 6:4). Das Halbfinale hier steigt ebenso morgen um 9 Uhr.

Eine Überraschung lieferte auch das U14 der Mädchen: Vorjahressiegerin und Nummer eins Claudia Gasparovic unterlag der Nummer fünf Anna-Lena Ebster aus Tirol mit 3:6, 4:6 in zwei Sätzen. Im Semi trifft sie morgen auf die ungesetzte Eva Woydt (Tirol).

Im Achtelfinale-Ländle-Duell Mia Liepert (4/TC Bludenz) gegen Laura Fuchs (TC Haselstauden) setzte sich die jüngere Fuchs mit 6:4, 7:6 (3) durch.Fuchs musste sich aber im Viertelfinale dann mit 6:2, 2:6, 4:6 geschlagen geben.

Spielplan der Halbfinal-Einzel der Vorarlberger am Freitag (alle im UTC Dornbirn):

Burschen:

U12: Joel Schwärzler  (3/TC Hard) - Nico Hipfl (OÖ), 9 Uhr

U14: Elias Lagger (TC Vorderland) - Jan Kobierski(1/Steiermark), 10.30 Uhr

 

Einzelergebnisse der Vorarlberger Donnerstag:

Burschen:

Viertelfinale:

U12: Joel Schwärzler  (3/TC Hard) - Elias Spielmann (8/Tirol) 6:0, 6:1

U14: Elias Lagger (TC Vorderland) - Tobias Leitner (3/Oberösterreich) 6:1, 7:5

Mädchen:

Achtelfinale:

U12: Anna Payer (TC BW Feldkirch) - Emma Tagger (2/Kärnten) 1:6, 2:6

U14: Mia Liepert (4/TC Bludenz) - Laura Fuchs (TC Haselstauden) 4:6, 6:7

Viertelfinale:

U14: Eva Woydt (Tirol) - Laura Fuchs (TC Haselstauden) 2:6 6:2 6:4

 

Die Bilder stammen von Dietmar Schmid (UTC Dornbirn).

FOTO-Link auf der Homepage des UTC Dornbirn

 

Hier der Link zum Turnier.

Hier  der Link zum gesammelten Zeitplan.

Link zur Homepage des UTC Dornbirn.

Link zur Homepage des TC Dornbirn.

Hier der Link zum Niederschlagsradar der Schweizer-Meteo.

 

 

Top Themen der Redaktion