Zum Inhalt springen

Verbands-Info

ÖM-U18 in Steiermark: Ländle-Tenniscracks stark in Form

Einige ausgezeichnete Ergebnisse lieferten die heimischen Tennisspielerinnen und -spieler bei den österreichischen U18-Hallenmeisterschaften im Freizeitcenter Schilcherland ab.

Im Burschen U-17 steht der Emser Lukas Klien senstationell im Halbfinale,  und zwar als Ungesetzter: Im Viertelfinale bezwang er den auf sieben gesetzten Wiener Lenny Hampel mit 6:4, 5:7, 7:5. Hampel konnte sich zuvor gegen Robin Peham mit 6:1, 6:1 durchsetzen.

Im Semifinale wird Klien heute Dienstag auf den auf drei gesetzten Sebastian Ofner treffen - der Steirer gewann gestern im Viertelfinale gegen unseren Lustenauer Linus Erhart mit 6:3, 6:7, 6:4 nur knapp.

Mädchen marschieren meisterlich im Medaillenglanz

Schon sicher zwei Medaillen holt sich das Ländle bei den Mädchen: Mit Julia Grabher und Nadine Mathis treffen gleich zwei Vorarlbergerinnen im Semifinale aufeinander. Grabher ist auf eins gesetzt und gab in drei Matches bisher nur sieben Games ab. Mathis musste sich durch die Quali kämpfen und konnte im Hauptbewerb unter anderem die auf acht gesetzte Jana Haid (Tirol) und die auf vier gesetzte Anna Weiß aus Kärtnen aus dem Turnier nehmen.

  Eine weitere Medaille wird es noch im Burschen-Doppel geben. Dort treffen im Doppel Klien und Erhart mit ihren jeweiligen Partnern aufeinander (im Viertelfinale).

Und bei den Mädchen-Doppel konnten Julia Grabher und Nadine Mathis schon (als ungesetzte) ins Finale vorrücken: Heute im Finale spielen sie gegen die auf drei gesetzten Haid/Schlachter.

Resümee: Ein Medaillenhagel für die von Stefan Lochbihler betreute Alemannen-Fraktion!!!!

Hier der Link zur Clubseite.

Hier der Link zur Turnier-Applikation nu.

Top Themen der Redaktion

Senioren

Götzis feiert Aufstieg in die Bundesliga

Im Finale der Damen 45 sichert sich das Team des TC Götzis rund um Catharina De Vries das Ticket für Österreichs höchste Spielklasse in der kommenden Saison.