Zum Inhalt springen

ÖTV-Team mit Angelina Wachter in Sunderland 8.

Die U12-Girls, die sich erstmals für ein Finalturnier qualifiziert hatten, wurden in England nach drei Niederlagen Achte.

Schon die Qualifikation für das Finalturnier des Wintercups in Sunderland war für die österreichischen U12-Mädchen ein toller Erfolg gewesen - in Neudörfl hatten sie Platz zwei erreicht, nur Rumänien war besser.

In England bekamen es Angelina Wachter (VTV), Ava Schüller (NÖTV) und Tamara Kostic (WTV) in der 1. Runde mit den überlegenen Tschechinnen zu tun, die das Turnier schließlich ohne Matchverlust gewinnen sollten. Gegen Bulgarien stand es nach den Singles 1:1, das Doppel wurde unglücklich verloren. Im Spiel um Platz sieben ging es erneut gegen Rumänien, wie in Neudörfl gab es ein 0:3.

"Die Girls haben bei den Gegnerinnen gesehen, wie es auch gehen kann und was ihnen noch fehlt. Trotzdem: Gratulation zur erstmaligen Qualifikation", sagte ÖTV-Coach Franz Kresnik, der das Team in Sunderland betreute.

Top Themen der Redaktion