Zum Inhalt springen

Verbands-Info

ÖTV-Turnier in Seefeld: VTV-Kader in Siegerlaune

Beim Kat. II-ÖTV-Turnier in der Altersklasse U16 zeigen sich die Ländle-Cracks in Superform.

U16-Burschen: Lukas Klien aus Hohenems siegte in der ersten Runde mit einer soliden Leistung, außer einen Hänger im zweiten Satz, gegen den Salzburger Büsching mit 6:3, 5:7, 6:0. In der zweiten Runde nutzte allerdings auch eine hervorragende Leistung gegen die Nummer eins, Patrick Ofner aus Kärnten, nichts, und er musste ein 1:6, 4:6 hinnehmen. Ein zufriederner VTV-Trainer Tobias Köck: "Lukas hat groß aufgespielt. im zweiten Satz hat er mit 4:2 geführt, hatte Chancen auf das 5:2, bei 4:4 hatte er nochmals vier Spielbälle auf das 5:4." Während sich Felix Wohlgenannt mit 3:6, 2:6 gegen Andreas Hametner aus Oberösterreich geschlagen geben musste, konnte sich Dominik Ganahl in einem packenden dreieinhalb Stunden-Match gegen den Lucky Loser Siegfried Seirl mit 7:6, 5:7, 7:6 durchsetzen. Ein zusätzliches Doppel machten Dominik dann müde, am nächsten Tag verlor er gegen  Dominic Weidinger 0:6, 1:6. Ganz souverän bisher der auf Nummer eins gesetzte Linus Erhart: Mit zwei glatten Siegen (6:2, 6:4 gegen Stolz und 6:0, 6:4 gegen Altmann) steht er im Viertelfinale.

U16-Mädchen: Mit zwei Julias und zwei Nadines stellt der VTV eine starke Mädchen-Truppe. Ohne Probleme bisher Julia Schiller, als eins gesetzt gewinnt sie 6:2, 6:2 gegen Pia Apollonia und 6:0, 7:5 gegen Adrienne Bofinger. Nadine Mathis ist auf 3./4. gesetzt und warf bisher Sabrina Larcher 6:2, 2:1 ret. und Ivana Horvat aus Salzburg mit 6:2, 6:7, 6:3 raus. Und die Dritte im Bunde ist Nadine Kopf: Nach einem 6:4, 6:2-Auftaktsieg gegen die Tirolerin Vukovic kam es im Achtelfinale zum internen Duell gegen die jüngere Julia Grabher (zuvor 4:6, 7:5, 6:3 gegen Jana Haid aus Tirol), das war ein Kampf auf Biegen und Brechen, welcher schlussendlich an die routiniertere Kopf mit 7:5, 4:6, 6:4 ging.

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.