Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Ortisei: Philipp Oswald zieht nach Zweisatzsieg gegen Grassi in Achtelfinale ein, Sieg auch im Doppel

64.000 €-Challenger in Ortisei: Wenn's läuft, dann läufts... Der Montfortstädter Philipp Oswald spielt weiter in bestechender Herbstform und konnte sich heute gegen den italienischen Wildcardspieler Claudio Grassi...

...mit 6:3, 7:6 (3) durchsetzen. In der zweiten Runde, dem Achtelfinale der Val Gardena Open im südtirolerischen St. Ulrich, wird Ossi (übermorgen) auf den Deutschen Petzschner oder den Tschechen Mertl (ihr Spiel findet morgen statt) treffen.

Oswald (im Bild heute in St. Ulrich/Foto: TC St. Ulrich) konnte nicht zuletzt aufgrund seiner eklatanten Service-Überlegenheit (19:4 Asse) nach 80 Minuten als Sieger vom schnellen Teppichplatz.

Grassi brachte das Kunststück zu Wege, nicht weniger als alle seine vier Breakbälle zu vergeben. Oswald reichte im ersten Satz einer seiner insgesamt zwei Breakbälle aus.

Siege gegen lange Osteuropa-Service-Maschinen im Doppel

Einen starken Auftritt hatten die beiden Ländle-Bomber Oswald und Fischer auch im Doppel: Gegen das vom Einzel-Ranking her höher eingestufte polnisch-russische Doppel Janowicz/Kravchuk (Kravchuk ist Trainingspartner der beiden V-Cracks im Ländle-Tennishaus) gewann die beiden mit 6:3, 3:6, 10:7 denkbar knapp.

Trotzdem ein großartiger Erfolg, zumal ihre Gegner beidesamt klassische Aufschlaghünen sind und große Vorteile in der Halle von Ortisei haben: Der Belag ist extrem schnell und die Höhenlage bringt noch schnellere Ballflüge in die Halle.

Ihre nächsten Gegner sind so wie letzte Woche  in Eckental Petzschner und Waske aus Deutschland. Damals verloren FischOs, aber man trifft sich immer zweimal im Leben...

Auf der Website des TC St. Ulrich wird übrigens ein Live-TV-Service angeboten.



Top Themen der Redaktion