Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Perfekte Ländle-24 h in Wimbledon: Meusburger, Fischer und Oswald weiter

Historisch schöner Tag in Wimbledon: Gestern und heute sind alle drei in der Qualifikation der All England Championships im Einsatz gestandenen Ländle-Tenniscracks mit Siegen vom Platz gegangen!

Heute Mittag konnte sich die SchwarzacherinYvonne Meusburger (7) in der ersten Quali-Runde gegen Nicole Gibbs aus den USA (Cincinnati/ATP-177) glatt mit 6:3, 6:1 durchsetzen.

In Runde zwei wartet nun die Thailänderin Tamarine Tanasugarn, die 36-jährige spielt bereits zum 17. Mal im Rasen-Tennis-Mekka mit.

Ein emotionales Ab und Auf hatte der Wolfurter Martin Fischer mitzuerleben: Während er am Montag Morgen noch als unglücklicher letzter nicht Qualifizierter für den Quali-Bewerb galt, rutschte er duch eine Absage des US-Amerikaners Ginepri noch in den Bewerb.

Dort  schaltete er prompt einen alten Bekannten aus, und zwar den Ex-Vandanser Simon Greul, der beim Stand von 4:6, 6:4 wegen Knieproblem das w.o. verkünden musste.

Fisch spielt heute Dienstagabend noch in der zweiten Runde gegen den Ukrainier Denys Molchanov (ATP-237).

Und nachdem aller guten Dinge drei sind, ist der Feldkircher Philipp Oswald in der ersten Doppel-Qualirunde mit seinem deutschen Partner Dominik Meffert auch noch weitergekommen: Die beiden zuletzt gut aufspielenden Cracks bezwangen das italo-französische Doppel Ianni/Mannarino mit 6:4, 6:1 klar.

Gegner morgen werden die beiden US-Amerikaner Denis Kudla und Tim Smyczek sein.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Großartige Nachrichten für die TennisspielerInnen!

Ab 19. Mai wird der Tennissport weitgehend zur Normalität zurückkehren. Reguläres Doppel ist dann ebenso erlaubt wie die Durchführung von Turnieren und Meisterschaften. Auch die Hallen werden aufgesperrt.