Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Philipp Oswald (Einzel) und Martin Fischer (Doppel) mit ATP-Karriere-High

Der Feldkircher Philipp Oswald kann mit seinen durch einen Sieg im Haupterwerb von Eckental (Challenger letzte Woche) erneut Punkte im ATP-Computer gut machen.

Die neueste Rangliste spuckte sein bisher bestes Ranking aus: 235! Das bedeutet eine Verbesserung von sieben Plätzen gegenüber dem Vorjahr. Heuer hat Ossi noch 38 Punkte zu verteidigen, sechs aus Helsinki und 32 aus der Dominikanischen Republik. Im Laufe der vergangenen zwölf Monate hat sich Oswald somit um nicht weniger als 200 ATP-Ränge verbessert. Das aktuelle Doppel-Ranking von Oswald ist bei 123, sein bisheriger Rekord war 122.

Martin Fischer rangiert im PC der Tennis-Profispieler-Vereinigung auf Rang 267 im Einzel, im Doppel darf er sich ebenfalls über ein Karriere-High freuen: Nummer 159 der Welt, so gut wie noch nie! Im Einzel hat Fischer bis Ende Februar 2010 keine weiteren Punkte mehr zu verteidigen.

Fischer und Oswald werden heuer voraussichtlich noch in Japan an den Start gehen.

Diese Woche sind die beiden in Jersey in England am Start: Im Einzel mussten die beiden gesternjeweils eine Niederlage einstecken. Fischer verlor gegen den Engländer Evand mit 3:6, 3:6, und Oswald gegen den auf Nummer fünf gesetzten Stephane Bohli mit 4:6, 6:7 (6).

Das erste Doppel bestreiten die beiden gegen die auf Nummer zwei gesetzten Jungs aus den USA bzw. Niederlande, David Martin bzw. Rogier Wassen.

Top Themen der Redaktion

Campus & Profis

Sechs Mal abgeliefert: Grabher gewinnt in Bellinzona

Mit ihrem bislang größten Erfolg feiert Julia Grabher am Sonntag beim 60.000-Dollar-Turnier im schweizerischen Bellinzona einen unerwarteten Turniersieg zu Beginn der Sandplatzsaison.