Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Philipp Oswald in Gstaad, Martin Fischer in Stuttgart im Einsatz

Die zwei Ländle-Südstadt-Cracks spielen derzeit bei ATP-Turnieren im deutschsprachigem Raum.

Philipp Oswald aus Feldkirch kommt in der ersten Qualirunde des 386.000 Dollar-Turniers von Gstaad auf den Italiener Simone Vagnozzi, die Nummer 284 der Welt. Oswald ist die aktuelle Nummer 398 im ATP-PC.

Und Martin Fischer spielt noch näher bei uns: In Stuttgart beim Mercedes Cup (638.000 Dollar-Turnier) im traditionsreichen TC Weissenhof in der ersten Runde der Quali hat er bei der Auslosung Pech und kommt gleich auf die Nummer eins, den Russen Teimuraz Gabashvili. Sein Auftritt findet schon heute als zweite Partie nach 12 Uhr statt.

Google-Map-Auszug des TC Weissenhof:<iframe width="425" height="350" frameborder="0" scrolling="no" marginheight="0" marginwidth="0" src="http://maps.google.de/maps?f=q&amp;hl=de&amp;geocode=&amp;q=stuttgart+Tennisclub+weissenhof&amp;ie=UTF8&amp;ll=48.803867,9.174271&amp;spn=0.039354,0.054159&amp;z=14&amp;iwloc=A&amp;cid=48794987,9170055,1270471718752122760&amp;output=embed&amp;s=AARTsJryxWbb8aUqwS11w46kLHO7cf0Gnw"></iframe>
Größere Kartenansicht

Top Themen der Redaktion

Campus & Profis

Oswald fiebert Olympia entgegen

Turbulente Zeiten für das Vorarlberger Tennis-Ass Philipp Oswald. Zuerst wird der 35-jährige Feldkircher für die Olympischen Spiele nominiert, gewinnt im Wimbledon-Doppel die erste Runde, verliert dann aber mit 13:12 und gibt anschließend die…