Zum Inhalt springen

Philipp Oswald mit Sieg und Niederlage in Portoroz

Das slowenische Portoroz, wo ertmals eine Vorarlberger Tennisspielerin ein WTA-Turnier gewann, endete für Philipp Oswald in der zweiten Runde, also im Viertelfinale, mit einer Niederlage.

Beim 42.500 Euro-ATP-Challenger im slowenischen Portoroz mussten sich Oswald /Cerretani in der zweiten Runde dem Slowenen-Doppel Kavcic/Rola mit 1:6, 5:7 geschlagen geben.

In der ersten Runde wurden die beiden der Setzung (1) gerecht und schlugen Kocevar-Desman/Mertl 6:1, 3:6, 10:7

Hier der Artikel auf slowenisch...;-)

Hier der Raster.

Im Bild vorne Cerretani.

Top Themen der Redaktion

Der Lockdown und die Auswirkungen auf den Tennissport

Nachweislich Geimpfte und Genesene dürfen in bestimmten Konstellationen outdoor spielen. Bis mindestens 10. Dezember ist es AmateurInnen untersagt, ihrem Hobby in der Halle nachzugehen. Der ÖTV informiert über die aktuellen Verordnungen im Lockdown.

Der Neustart begann mit einer Trainingseinheit in Bludenz

In einer halbjährigen Übergangsphase bis zum Amtsantritt als sportlicher Leiter des neuen VTV-Leistungszentrums stellte Philipp Oswald dieser Tage die Weichen für die Zeit nach seiner Profikarriere. Im Bludenzer Trainingsstandort teilte der…