Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Quantensprünge nach Japanerfolgen für Oswald und Fischer

Schöne Auswirkung der Challenger-Leistungen von Philipp Oswald und Martin Fischer bei den Turnieren in Yokohama. Doppeltes Karriere-High sogar für Oswald!

So was hat es kaum einmal gegeben: Bei Philipp Oswald und Martin Fischer gab es bei der Veröffentlichung der neuesten ATP-Rankings gestern Montag gleich drei Gründe zu feiern. Oswald verbessterte sich um 21 Plätze auf 214 der Welt, der Lange feiert damit sein neues Karriere-High. Im Doppel dasselbe: Verbesserung um zwei Plätze, Platz Nummer 121 ist der beste, den er je hatte.

Martin Fischer konnte sich mit seinem ersten Finaleinzug in Yokohama auf den 218. Platz schieben (Verbesserung um gleich 51 Plätze!), im Doppel darf er sich über den 156 Platz freuen, auch das ist ein Karriere-High für ihn.

Heute spielen die beiden in Toyota erstmals. Oswald im Einzel, beide etwas später auch im Doppel. Fischers erste Partie ist im Einzel erst morgen.

Vorarlbergs Parade-Tennisspieler Julian Knowle bleibt derweil im Doppel auf Rang 21. Er hat erst Mitte Februar wieder nenneswert Punkte zu verteidigen (180 vom Semifinale Rotterdam). Also eine gute Chance auch für ihn, im kommenden Jahr schon von Beginn an wieder anzugreifen.

Top Themen der Redaktion