Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Raiffeisenliga 2008, 2. Runde: Play-off-Tickets können gelöst werden

Am zweiten Spieltag der Vorarlberger Mannschaftsmeisterschaft 2008 (Raiffeisenliga) besteht in den Vorrunden-Gruppen für einige Teams schon die Möglichkeit, frühzeitig das Ticket für das Obere Play-off (startet am 31. Mai/1. Juni) zu lösen.

Der Hammer im Herren A1 stellt das Duell der Sieger derersten Runde dar, TC Dornbirn 1 gegen TC Altenstadt 2. Beide Teams gewannenihren Auftakt 7:2 (Dornbirn ist komplett). Bei Bludenz gegen AufsteigerAlberschwende geht es für die Bludenzer um die „Chance auf die Chance“: NurSiege gegen die Wälder und dann im Duell gegen den TCA zum Abschluss werdennoch das Obere Play-off ermöglichen können.

In der Parallelgruppe eine ähnliche Situation: Die Siegervon Runde eins (je 8:1) mit TC Höchst und TC ESV Feldkirch spielen ab 14 Uhr inder Höchster Tennisarena bei Daviscup-Stimmung gegeneinander. TCH-SportchefAndi Pummer gibt sich sportlich-kämpferisch: „Wir wollen versuchen, dass sichder ESV jeden Punkt hart erarbeiten muss.“ Raphael Dür wird erstmals beimAufsteiger dabei sein (bisher Handgelenksverletzung). Hard zählt beim UTCDornbirn (ersatzgeschwächt) als klarer Favorit.

<o:p> </o:p>

Damen:Rheindelta-Derby mit Brisanz<o:p>

Die blutjunge Truppe der TC Höchst-Damen (Durchschnittsalter:15 Jahre!) könnte beim TC Hard 2 mit einem Sieg schon den begehrten zweitenPlatz vorreservieren. TC Hard-Präsident Franz Bereuter: „Wir sind auf diesePartie gespannt. Trotz unserer erfahrenen Kräfte Sabrina Rohrmoser und MarleenDür müssen wir auf der Hut sein.“ Der TCA ist Favorit gegen Nenzing. ImDamen-A2 reist Titel-Mit-Favorit TC Bregenz mit einem 6:0 (1. Runde gegen denTC Dornbirn) in der Tennistasche ruhigen Mutes nach Mäder. Bei Vorderland gegenden TC Dornbirn (wieder mit Julia Grabher) stehen beide Teams unter Zugzwang.

<o:p> </o:p>

Aktuelle Ergebnisse und Berichte sind auf www.vorarlbergtennis.atsowie unter vtv.austria.liga.nu abrufbar.

<o:p> </o:p>

Spiele der zweiten Runde der Raiffeisen-Liga (SpielterminSamstag, 14 Uhr):<o:p>

Herren:

A1: TC Bludenz 1 – UTC Alberschwende 1, TC Dornbirn 1 – TCISB Altenstadt 2, A2: TC Höchst 1 – TC ESV Feldkirch 1, UTC Dornbirn 1 – TCHard 1.

B1a: TC ESV Feldkirch 2 – TC Hohenems 1, TC ISB Altenstadt 3– TC Vorderland 1, B1b: TC Lustenau 1 – UTC Braz 1, TC Mäder 1 – UTC Vandans 2,B2a: TC Bregenz 2 – TC Dornbirn 2, TC BW Feldkirch 1 – TC Bludenz 2, B2b: TCBregenz 1 – UTC Klaus 1, TC St. Gallenkirch 1 – TC Nenzing 1.

Damen:

A1: TC Hard 2 – TC Höchst 1, TC ISB Altenstadt 1 – TCNenzing 1, A2: TC Mäder 1 – TC Bregenz 1, TC Vorderland 1- TC Dornbirn 1.

B1: TC Ludesch 1 – TC Lustenau 1, TC Vorderland 2 – TC St.Gallenkirch 1, B2: TC Hohenems 1 – UTC Wolfurt 1 0:6 (w.o. wegen Krankheitmehrerer Spielerinnen), UTC Dornbirn 1 – TC Haselstauden 1.

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Die European Junior Tour schlägt in Bludenz auf

Der Tennisclub Bludenz veranstaltet von 9. bis 14. August bereits zum sechsten Mal das ranglistenhöchste europäische Tennis-Nachwuchsturnier, das einzige Turnier dieser Größenordnung in Vorarlberg. Die Qualifikationsbewerbe beginnen bereits am 7.…