Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Rekordzahlen erwartet

Noch bis 15. Februar sind Vorarlbergs Tennisvereine aufgerufen ihre Mannschaften für die Volksbank Tennisliga 2021 zu nennen. In manchen Klubs werden bereits jetzt neue Höchstwerte verzeichnet.

Am 15. Februar ist VMM-Nennschluss. (Foto: GEPA)

Gute geplant ist halb gewonnen: Mit einigen Neuerungen wird in Vorarlberg die Volksbank Tennisliga Mitte Mai in die erste Runde starten. Nach Umfragen in den Vereinen wurde beispielsweise ein Herbst-Durchgang klar abgelehnt, hingegen die Altersgrenze der sogenannten "Pflichtjugendlichen" in jeder Herren-Mannschaft auf 21 Jahre angehoben. Alle Neuerungen für die anstehende Liga-Saison und das Regelwerk dazu lesen Sie hier. Also: Bis 15. Februar besteht noch die Möglichkeit sich und sein Team über den Verein für die Meisterschaften anzumelden! Im Büro des Vorarlberger Tennisverbands freut man sich schon jetzt auf eine rekordverdächtige Saison.

Top Themen der Redaktion

Der Lockdown und die Auswirkungen auf den Tennissport

Nachweislich Geimpfte und Genesene dürfen in bestimmten Konstellationen outdoor spielen. Bis mindestens 10. Dezember ist es AmateurInnen untersagt, ihrem Hobby in der Halle nachzugehen. Der ÖTV informiert über die aktuellen Verordnungen im Lockdown.

Der Neustart begann mit einer Trainingseinheit in Bludenz

In einer halbjährigen Übergangsphase bis zum Amtsantritt als sportlicher Leiter des neuen VTV-Leistungszentrums stellte Philipp Oswald dieser Tage die Weichen für die Zeit nach seiner Profikarriere. Im Bludenzer Trainingsstandort teilte der…