Zum Inhalt springen

Turniere Kids & Jugend

Riesen-Tennis-Spektakel in Dornbirn: Österreichische JM 2018 (U12, U14 und U16)

Zum Nabel der österreichischen Tennis-Nachwuchs-Welt wird vom 20. bis 26. August die Messestadt Dornbirn.

Der ÖTV führt im UTC Dornbirn (federführender Verein) und im TC Dornbirn die Jugendmeisterschaften in den Altersklassen U12, U14 und U16 (Einzel und Doppel) – alle Bewerbe gleichzeitig – durch.

Hier die ersten Termine.

Für die Titelkämpfe auf den insgesamt 16 Sandplätzen (acht im UTC, acht im TCD) werden aus allen neun Landesverbänden rund 220 Nachwuchsspielerinnen und -spieler erwartet, davon 39 % weiblich, 61 % männlich.

Erst zum dritten Mal in der Geschichte des österreichischen Tennissports (nach 2016 in Klagenfurt und 2017 in Wien) werden die U12, U14 und U16 in einer Woche an einem Ort durchgeführt.

Die Jugendlichen dürfen nur in ihrer Altersklasse antreten, U10-Cracks sind nicht spielberechtigt.

Die meisten der 342 Einzel- und Doppel-Nennungen kamen heuer aus Niederösterreich (70), Wien (51), Tirol (48),  gefolgt vom durchführenden Gastgeberland Vorarlberg (44).

Im vergangenen Jahr gab es in Wien (Anlage des WAC) immerhin sieben Medaillen für die Vertreter aus Vorarlberg.

Hier die Ländle-Medaillen 2017:

U12

2. Rang Einzel                       Laura Fuchs (TC Haselstauden)

1. Rang Doppel                    Laura Fuchs (TC Haselstauden)

3. Rang Doppel                    Nicolas Ströhle (TC BW Feldkirch)

U16

1. Rang Einzel                       Emily Meyer (TC Dornbirn)

1. Rang Doppel                    Emily Meyer (TC Dornbirn)

2. Rang Einzel                       Niklas Rohrer (TC Altenstadt)

3. Rang Doppel                    Niklas Rohrer (TC Altenstadt)

 

Chancen der Ländle-Armada

VTV-Campus-Trainer Heikki Raevaara schätzt die Chancen auf Medaillen vor eigenem Publikum aber durchaus positiv ein: „Unser heißestes Eisen auf einen Titel ist sicherlich Joel Schwärzler im U12. Wenn er gut spielt, müsste er gewinnen. Aber auch das Antreten der jahrgangsjüngeren Brunner-Zwillinge Lorenz und Lukas wird interessant.“

Der Harder Schwärzler, Sohn des früheren ATP-Cracks Matthias Schwärzler, konnte im Juli sensationell den auch international prestigeträchtigen Bambini-Cup in Kufstein für sich entscheiden.

Hoffnungen auf Ländle-Edelmetall geben auch die U16-Burschen, insbesondere Julius Ratt, oder Laura Fuchs bei den U14-Mädchen. Raevaara: „Im U12 der Mädchen kann die Bürserin Angelina Wachter auch weit kommen.“ Gute Außenseiterchancen werden auch Nicolai Graninger zugeschrieben.

Voll ins Zeug haben sich auch die gastgebenden Vereine UTC und TC Dornbirn sowie der Vorarlberger Tennisverband gelegt. UTC-Obmann Peter Enz: „Die intensiven Vorbereitungen gehen in die Endphase. Wir freuen uns jetzt riesig, so viele jugendliche Tennisspielerinnen und -spieler aus dem ganzen Bundesgebiet herzlich empfangen zu dürfen.“

Perfekter Service abseits der Courts

Am Mittwochabend wird die traditionelle Players-Party im UTC Dornbirn unter den Jugendlichen wohl die Nervosität der anderen Art steigen lassen… Ebenfalls am Mittwoch kommt es zum großen Trainermeeting aller Betreuer/innen zum fachlichen Meinungsaustausch. Shuttleservice zwischen den beiden Clubs sowie den Unterkünften und Vor-Ort-Bespannungsdienst sind bei Groß-Tennisevents mittlerweile unabdingbar.

Die Titelverteidiger im Einzel (Jugend-ÖM in Wien 2017):

U12 männlich: Tobias Leitner (OÖ)

U12 weiblich: Tamara Kostic (W)

U14 männlich: Tobias Wirlend (OÖ)

U14 weiblich: Claudia Gasparovic (NÖ)

U16 männlich: Michael Frank (B)

U16 weiblich: Emily Meyer (V)

Link zu den Ergebnissen der letzten beiden ÖMs der Jugend:

ÖM Jugend 2017 Wien

ÖM Jugend 2016 Klagenfurt

Voraussichtlicher Zeitplan:

Montag, 20.08.:

Wir spielen die Quali (37 Partien) zur Gänze am UTC und starten um 10 Uhr auf 6 Plätzen; die 2. Runde auf 7 Plätzen ab der 3. Runde dann auf 8 Plätzen; voraussichtliches Ende gegen 18/19 Uhr. Beim TC bitte für Montag die Plätze als Trainingsplätze reservieren; 4 Plätze untertags sind denke ich ausreichend.

Dienstag, 21.08 bis Donnerstag, 23.08.:

Start auf beiden Anlagen um 09.00 Uhr auf 8 Plätzen.

Freitag, 24.08. und Samstag, 25.08.:

ab 09.00 Uhr am UTC

Info ist natürlich Stand per heute

Top Themen der Redaktion