Zum Inhalt springen

Campus & Profis

Roland Garros: Tamira Paszek scheidet in Runde drei der Quali aus

Nach zwei Siegen in der Qualifikation zu den French Open in der französischen Metropole Paris für die 24-jährige Dornbirnerin Tamira Paszek musste das Ländle in der dritten Runde eine Niederlage einstecken.

Gegen die Bulgarin Sesil Karatentcheva musste sich die 24-Jährige mit 1:6, 3:6 leider geschlagen geben.

Hier ein Video mit einem Interview mit Tamira in Paris.

Hier der Raster des Damen-Bewerbs (Quali).

Bericht vom Donnerstag

Heute Donnerstag konnte sich Mimi gegen die Französin Julie Coin, eine 32-jährige Rechtshänderin aus Amiens, mit 7:6 (2), 6:4 durchsetzen.

Gestern Mittwoch startete Tamira mit einem 6:4, 6:4-Siegen die auf 21 in der Quali gesetzte Taiwanesin Su-Wei Hsieh.

Die Gegnerin der dritten Runde ist die Bulgarin Sesil Karatantcheva, welche in der Qualifikation auf drei gesetzt ist und im WTA-Ranking auf Platz 104 derzeit geführt wird.

Im Bild Tamira bei ihrem Spiel in Paris 2014 (GEPA-pictures)

Hier der Raster von den Damen in Paris.

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Der Tennissport auf dem Weg zur Normalität

Ab 29. Mai darf in der Halle gespielt werden. Doppel ist auch bei Turnieren und Meisterschaften erlaubt. Bis 30. Juni sind maximal 100 Zuseher zugelassen, ab 1. Juli bis zu 500. Das Verweilen auf der Anlage ist gestattet. Duschen und Garderoben sind...

COVID-19Verbands-Info

"Tennis zu Viert" ist ab sofort möglich

Der ÖTV konnte beim Sportministerium erwirken, dass Hobby-Spielerinnen und -Spieler auch außerhalb des Familienverbundes miteinander spielen können.