Zum Inhalt springen

Ronnie Leitgeb (62) verstorben

Der Österreichische Tennisverband trauert um den Verlust einer der bedeutendsten Persönlichkeiten im rot-weiß-roten Tennis.

Große Trauer im heimischen Tennis: Ronnie Leitgeb ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Kitzbühel im Alter von nur 62 Jahren völlig unerwartet verstorben. Der Niederösterreicher machte sich einst als Trainer und Manager von Österreichs Tennis-Allzeitgröße Thomas Muster einen Namen, war auch der Manager und jahrzehntelange Wegbegleiter von ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer sowie später auch Präsident des Österreichischen Tennisverbands und bis zuletzt umtriebig für den rot-weiß-roten Tennissport im Einsatz. Mit ihm verliert Tennis-Österreich eine seiner schillerndsten und prägendsten Figuren der letzten Jahrzehnte.

Auf der großen Tennisbühne war Leitgeb bereits in den 1980er-Jahren erstmals in Erscheinung getreten. Der gebürtige Mödlinger hatte Thomas Muster schon 1984 kennengelernt und noch im selben Jahr am Rande des Junioren-Wettbewerbs zu den French Open in Paris die Zusammenarbeit mit dem damals 16-jährigen Steirer als dessen Betreuer fixiert. Es sollte eine einzigartige Reise und Erfolgsgeschichte werden, die bis heute größte im österreichischen Tennissport, führte Muster doch nach seinem French-Open-Coup 1995 anfangs des nächsten Jahres für insgesamt sechs Wochen als bisher einziger Spieler seines Landes die Einzel-Weltrangliste an. Unvergessen in den Köpfen der rot-weiß-roten Tennisfans sind insbesondere auch die Bilder als Muster nach seinem Autounfall von Key Biscayne 1989 verbissen, auf einer Trage liegend und unter Schmerzen, auf den Tennisball einprügelte und ums Comeback kämpfte, alles unter der Regie von Leitgeb.

Von 1. April 2012 bis 28. Februar 2015 stand Leitgeb zudem dem Österreichischen Tennisverband als Präsident vor. Er hinterlässt seine Ehefrau Bettina und aus erster Ehe seinen Sohn Florian.

Martin Ohneberg (ÖTV-Präsident): „Mit Ronnie Leitgeb verliert Österreichs Tennis und auch der Österreichische Tennisverband eine seiner schillerndsten und bedeutendsten Persönlichkeiten aus den vergangenen Jahrzehnten. Auch in meiner Rolle als ÖTV-Präsident bin ich ihm als einem meiner Vorgänger für seinen bis zuletzt großen und unermüdlichen Einsatz rund ums österreichische Tennis sehr verbunden gewesen und dankbar. Ich möchte seiner Familie hiermit mein aufrichtiges Beileid wünschen.“

Statement der Familie Leitgeb: „Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte Redakteurinnen und Redakteure, Ronnie Leitgeb ist in den frühen Morgenstunden des 16. Februar 2022 völlig unerwartet zu Hause in Kitzbühel gestorben. Die Todesursache ist derzeit nicht bekannt. Seine Frau Bettina und sein Sohn Florian bitten darum, im familiären Kreis ungestört und in Ruhe trauern zu dürfen. Sobald es Informationen gibt, die von öffentlichem Interesse sind, werden diese bekanntgegeben. Ronnie Leitgeb hätte am 13. Mai seinen 63. Geburtstag gefeiert. Er war u.a. Präsident des Österreichischen Tennisverbandes, Trainer und Manager von Thomas Muster, Manager von Jürgen Melzer und Markus Rogan, österreichischer Davis-Cup-Kapitän und Turnierveranstalter. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Anteilnahme.“

Thomas Muster: „Mein Freund und Mentor hat heute für immer die Augen geschlossen. Mein Beileid gilt der Familie und den Angehörigen. Der Schock sitzt zu tief, um es in Worte zu fassen. Lieber Ronnie, mit Respekt und Demut bedanke ich mich, Teil deines Lebens gewesen zu sein und all diese großartigen Momente mit dir geteilt zu haben. Wir werden dich sehr vermissen. Rest In Peace.“

Der ÖTV trauert um diesen herben Verlust und möchte den Hinterbliebenen, insbesondere Ronnie Leitgebs engstem Familien- und Freundeskreis, hiermit sein aufrichtiges Beileid ausdrücken.

Top Themen der Redaktion

Turniere

Große Tennis-Party beim Ladies Doppel-Turnier

Organisatorin Carmen Dechant lud zum bereits vierten Mal zum Ladies Doppel-Turnier auf die Anlage des TC Dornbirn. Knapp 60 Spielerinnen spielten und feierten bis spät in die Nacht, ein voller Erfolg für die Teilnehmerinnen und Veranstalterinnen.