Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Shenzhen: Bauchmuskel stoppt Fischer in Viertelfinale

Bei kalten Temperaturen zog sich heute Martin Fischer beim Einspielen eine Zerrung zu, und verlor prompt.

Im chinesischen Shenzhen musste sich der 21-jährige Wolfurter Martin Fischer(Nummer drei) heute dem Italiener Paolo Lorenzin (Nummer sechs) mit 6:3, 3:6, 2:6 geschlagen geben. Doppeltes Pech für Fischer: Seine derzeit herausragende Form wurde beim Einspielen durch eine Bauchmuskelzerrung gebremst, ein Sieg war im Bereich des Mglichen. Der Italiener aus Siena wird von Claudio Pistolesi trainiert, ist seit 2003 Profi und war schon die 164 der Welt.

Top Themen der Redaktion

Verbands-InfoCampus & Profis

Jürgen Melzer zu Antrittsbesuch im Ländle

Der unter dem neuen ÖTV-Präsidenten Magnus Brunner ins Amt des Sportdirektors berufene Jürgen Melzer war im Zuge seiner Tour durch Westösterreich im Vorarlberger Leistungszentrum zu Gast

Campus & Profis

Am Ende haben sich die Strapazen gelohnt

Nach sieben Wochen auf Tour kehrt Philipp Oswald von den Australien Open mit seiner ersten Viertelfinalteilnahme bei einem Grand-Slam-Turnier zurück ins Ländle

Verbands-Info

Reintesten in die Tennishalle so schnell als möglich!

Wir alle hatten gehofft, dass es auch beim Tennis mit Anfang März zu Lockerungen kommen wird. Die ungewisse Lageentwicklung mit der Mutation des Virus lässt solche Öffnungsschritte aktuell leider nicht zu.