Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Sieg und Niederlage für Vorarlberger in Miami

Während Julian Knowle seine erste Runde im Doppel-Berwerb souverän überstand, musste sich Tamira Paszek in der zweiten Runde gegen die Nummer sechs der Welt geschlagen geben.

Licht und Schatten schrieb das Tenniswetter wieder einmal am Wochenende in Miami. Beim Sony Ericsson-Turnier konnte sich der Harder Julian Knowle mit seinem Partner Simon Aspelin über einen glatten 6:1, 6:1-Sieg über die Wildcard-Spieler Querrey/Sweeting in der ersten Runde freuen. Nächste Gegner sind am Dienstag Gustavo Kuerten und Nicolas Lapentti, die ebenfalls mit einer Wildcard in den Bewerb kamen und in der ersten Runde Lopez/Vedasco mit 7:6, 6:2 bezwangen.
Leider ausgeschieden ist Tamira Paszek: Die 17-Jährige musste sich der Nummer fünf des Turniers und Nummer sechs der Welt, der Moskauerin Anna Tschakwetadse mit 3:6, 2:6 geschlagen geben. Tamira fliegt nun zurück nach Österreich, wo sie sich auf den Fed Cup in Dornbirn , 26./27. April 2008) vorbereiten wird.

Top Themen der Redaktion

Campus & Profis

"Ich bin froh, dass ich Olympia in meiner Karriere im Resümee habe."

Für den Vorarlberger Philipp Oswald und seinen Doppelpartner Oliver Marach ist das olympische Tennis-Turnier am Montag zu Ende gegangen. Das rot-weiß-rote Duo leistete den favorisierten Kolumbianern Juan-Sebastian Cabal/Robert Farah nur im ersten und…