TC Dornbirn unterliegt TC St. Margrethen zum Start in 2. Bundesliga

Mit 2:7 musste sich der TC Dornbirn in der ersten Runde etwas erwartungsgemäß dem TC Haydnbräu St. Margrethen geschlagen geben.

Trotz aufopferungsvoller Hingabe und viel Einsatz musste 2. Bundesliga-Aufsteiger TC ImmoAgentur Dornbirn die Stärke des ersten Gegners TC St. Margrethen neidlos anerkennen.

In einer von über 100 Tennisfans sehr gut besuchten Partie war bereits nach den ersten drei Einzelspielen klar, wohin der Wind weht.

Den einzigen Punkt bei den Singles konnte Routinier Stefan Bildstein auf sechs holen: Er bezwang Stefan Schuster, den einzigen Spieler mit einem schlechteren ITN-Wert als der jeweilige Gegner aus der Messetadt, mit 6:3, 6:3 klar.

Teilweise war es überragend, was die Burgenländer in der Höchsterstraße auf die rote Asche zauberten. Obwohl die Heimischen sich redlich bemühten und gute Leistungen boten, war es der mit drei Legionären gespickten Gästetruppe vorbehalten, den Sieg auf die lange Heimreise mitzunehmen

Nächster Gegner ist kommenden Samstag auswärts der weststeirische Club ATV Irdning, der in der ersten Runde spielfrei war.

Hier der Link zu den Ergebnissen im Einzeln.

Top Themen der Redaktion