Zum Inhalt springen

Liga

TC ESV Feldkirch gewinnt den VMM-55er Titel

Erstmals - zumindest in den letzten 20 Jahren - konnte der TC ESV Feldkirch den Thron in der Klasse VMM 55 besteigen.

Einige Ikonen des Sports sorgten für ein besonders spannendes Finale.

Die Ex-Top-Eishockey-Cracks Sepp Mörtl und Fritz Ganster sowie Ex-Regionalliga-Kicker Fritz Grabherr sorgten für so etwas wie einen Sportler-High-Noon auf der Eisenbahnanlage in der Montfortmetropole.

War nach dem Einzel mit einem 2:2 (6:5 nach Sätzen für den ESV) noch alles offen, so rangen die Gastgeber die Rheindelta-Gäste in den Doppel dann jeweils in zwei Sätzen nieder.

Herzliche Gratulation dem Meister aus dem TC ESV Feldkirch, der heuer in der Besetzung Oskar Müller, Fritz Ganster, Gernot Kalb, Wolfgang Meier, Norbert Malin  und Walter Sonderegger angetreten ist.

Hier der Link zu den Ergebnissen des Finalspiels.

Top Themen der Redaktion

Der Lockdown und die Auswirkungen auf den Tennissport

Nachweislich Geimpfte und Genesene dürfen in bestimmten Konstellationen outdoor spielen. Bis mindestens 10. Dezember ist es AmateurInnen untersagt, ihrem Hobby in der Halle nachzugehen. Der ÖTV informiert über die aktuellen Verordnungen im Lockdown.

Der Neustart begann mit einer Trainingseinheit in Bludenz

In einer halbjährigen Übergangsphase bis zum Amtsantritt als sportlicher Leiter des neuen VTV-Leistungszentrums stellte Philipp Oswald dieser Tage die Weichen für die Zeit nach seiner Profikarriere. Im Bludenzer Trainingsstandort teilte der…