Zum Inhalt springen

Verbands-Info

TC Hard heute im Oberen Play-off in Altmannsdorf

Der TC Hard steht mit seinen Superliga-Damen im Oberen Play-off der Superliga.

Trotz der 2:5-Heimniederlage gegen Salzburg konnte sich der TC Hard in der dritten Runde des Grunddurchganges für das Obere Play-off der österreichischen Tennis-Superliga der Damen qualifizieren. Nicole Remis sorgte für einen Einzelpunkt neben einem Doppel.

Heute stehen die Harder Damen um 13 Uhr beim Altmannsdorfer TC auf dem Platz und kämpfen um den Einzug ins Finale. 

  Altmannsdorf – Hard und Salzburg – Klagenfurt lauten die
Halbfinal-Partien in der „3 TennisLigaAustria“ der Damen

Wien, 12. Juni 2008. – Altmannsdorfer TC – TC Hard und 1. Salzburger TC Stiegl – Sportunion Klagenfurt heißen am Samstag die Halbfinal-Partien in der „3TennisLigaAustria“ der Damen. Dem Titelverteidiger Kornspitz Team OÖ half auch ein 6:1-Heimsieg gegen den BMTC-Brühl Mödling nichts, um dem Unteren Play-off zu entkommen.

Dramatisch verlief das Duell um den Sieg in der Gruppe A zwischen der Sportunion Klagenfurt und dem Altmannsdorfer TC. Nach den Einzelpartien waren die Gäste mit 3:2 in Führung gelegen, im ersten Doppel gelang den Kärntnerinnen der Ausgleich zum 3:3. Im alles entscheidenden Doppel setzten sich dann Milena Nekvapilova/Lenka Tvaroskova gegen Julia Bauregger/Petra Russegger knapp mit 6:4, 4:6, 10:5 durch und holten damit für die Wienerinnen den 4:3-Sieg sowie Platz eins in Pool A. Das Kornspitz Team OÖ muss trotz des klaren 6:1-Heimerfolges über den BMTC-Brühl Mödling den bitteren Gang in die Abstiegsrunde antreten. Zwar beendete das Team von Mannschaftsführer Hermann Fiala die Vorrunde punktegleich mit den Klagenfurterinnen, die jedoch das direkte Duell mit 4:3 gewannen und sich damit Platz zwei sicherten.<o:p></o:p>

In Pool B holte sich der 1. Salzburger TC Stiegl dank eines 5:2-Erfolges in Hard den Gruppensieg. Die Vorarlbergerinnen schafften trotz dieser Niederlage den Sprung in die Meisterrunde, da sie im direkten Aufeinandertreffen mit den punktegleichen Damen aus Klosterneuburg, die Villach im letzten Gruppenspiel mit 6:1 bezwangen, mit 4:3 die Oberhand behalten hatten.<o:p></o:p>

GRUPPE A:<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Sportunion Klagenfurt – Altmannsdorfer TC 3:4<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Zuzana Kucova – Lenka Tvaroskova                 2:6, 6:2, 5:7<o:p></o:p>

Ana Timotic – Marlena Metzinger                       6:1, 6:0<o:p></o:p>

Stefanie Rath – Kristin Schüler                          6:2, 2:6, 5:7<o:p></o:p>

Petra Russegger – Milena Nekvapilova             6:2, 6:2<o:p></o:p>

Birgit Ritschka – Natascha Bredl                       6:7, 6:0, 6:7<o:p></o:p>

Kornspitz Team OÖ – BMTC-Brühl Mödling 6:1<o:p></o:p><o:p></o:p>

Hana Sromova – Vanessa Henke                      6:2, 6:7, 6:1<o:p></o:p>

Melanie Klaffner – Pamela Amon                      6:2, 6:3<o:p></o:p>

Stephanie Gehrlein – Radka Zrubakova             6:0, 7:5<o:p></o:p>

Marion Walter – Rebekka Seipel                       6:2, 6:2<o:p></o:p>

Jeannine Prentner – Christine Kandler                1:6, 2:6<o:p></o:p>

Endstand: 1. Altmannsdorfer TC 6, 2. Sportunion Klagenfurt 5, 3. Kornspitz Team OÖ 5, 4. BMTC-Brühl Mödling 2.

GRUPPE B:<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

TC Hard – 1. Salzburger TC Stiegl 2:5<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Sandra Martinovic – Sandra Kloesel                  2:6, 6:7<o:p></o:p>

Laura Haberkorn – Tina Schiechtl                      5:7, 3:6<o:p></o:p>

Iveta Gerlova – Carmen Klaschka                      4:6, 3:6<o:p></o:p>

Bianca Kamper – Janina Toljan                         1:6, 2:6<o:p></o:p>

Nicole Remis – Katja Blöcker                            5:7, 6:3, 7:5<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Klosterneuburger TV – TC VSV Villach 6:1<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Patricia Mayr – Natasa Zoric                             6:3, 3:6, 6:0<o:p></o:p>

Nicole Rottmann – Lisa Summerer                     1:6, 6:3, 6:1<o:p></o:p>

Barbara Hellwig – Stephanie Vock                    6:3, 6:0<o:p></o:p>

Eva Fislova – Alena Luef                                  6:1, 6:1<o:p></o:p>

Patricia Starczyk – Barbara Mulej                      1:6, 0:6<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Endstand: 1. Salzburger TC Stiegl 7, 2. TC Hard 6, 3. Klosterneuburger TV 6, 4. TC VSV Villach 2. <o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

<o:p> </o:p>

Unteres Play-off:<o:p></o:p>

Freitag, 13.06.2008, 11.00 Uhr<o:p></o:p>

Kornspitz Team OÖ – TC VSV Villach<o:p></o:p>

Klosterneuburger TV – BMTC-Brühl Mödling<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Oberes Play-off:<o:p></o:p>

Samstag, 14.06.2008, 13.00 Uhr<o:p></o:p>

Altmannsdorfer TC – TC Hard<o:p></o:p>

1. Salzburger TC Stiegl – Sportunion Klagenfurt<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Top Themen der Redaktion

Campus & Profis

"Ich bin froh, dass ich Olympia in meiner Karriere im Resümee habe."

Für den Vorarlberger Philipp Oswald und seinen Doppelpartner Oliver Marach ist das olympische Tennis-Turnier am Montag zu Ende gegangen. Das rot-weiß-rote Duo leistete den favorisierten Kolumbianern Juan-Sebastian Cabal/Robert Farah nur im ersten und…