Thomas Flax zu Vorarlbergs Behindertensportler 2015 gekürt

Am vergangenen Donnerstag (31. März) lud das Land Vorarlberg gemeinsam mit dem ORF und den Vorarlberger Nachrichten zur großen Sportnacht ins Dornbirner Messeareal. Im Mittelpunkt des Abends stand die Wahl der heimischen Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2015.

"Vorarlbergs Sportlerinnen und Sportler sind wichtige Vorbilder für unsere Kinder und Jugendlichen", bekräftigten Wallner und Mennel einmal mehr. Der Landeshauptmann sprach von einer "Bilanz, die sich sehen lassen kann".

Viele besondere Momente hätten das Sportjahr 2015 aus Vorarlberger Sicht geprägt, sagte Wallner. Dabei erinnerte er an die Olympischen Winter-Jugendspiele (EYOF), die in Vorarlberg und Liechtenstein über die Bühne gegangen sind, an die sensationelle Europacup-Teilnahme des SCR Altach, die Weltmeistertitel der Radballer und Kunstradfahrer und den Doppelsieg der Vorarlberger Snowboarder beim SBX-Weltcup im Montafon.

"Hinter allen sportlichen Spitzenleistungen steckt großer Einsatz. Neben den Athletinnen und Athleten haben sich auch die engagierten Betreuerteams, die Vereine und alle, die zum Erfolg beitragen, ein großes Dankeschön verdient", bekräftigte der Landeshauptmann.

Die Wahl der Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2015 erfolgte in den Kategorien "Behindertensport", "Mannschaft", "Special Olympics", "Sportlerin" und "Sportler".

Zudem wurde ein Spezialpreis vergeben. In der Kategorie "Behindertensport" konnte sich Rollstuhltennisspieler Thomas Flax vom RC ENJO Vorarlberg durchsetzen.

Quelle:  www.rollstuhlclub.at

Top Themen der Redaktion