Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Thomas "Olge" Flax gewinnt in Steyr das Quali-Turnier für World-Team-Cup in Pretoria/Südafrika

Seinen bisher größten Erfolg feierte der Dornbirner Behindertensportler Thomas Flax vom RC ENJO Vorarlberg am vergangenen Wochenende in Steyr (Oberösterreich).

Nach der WM-Absage vom Steirer Harald Pfundner, lud Rollstuhltennis-National-Trainerin Susi Graber zur internen Qualifitkation des österreichischen Nationalkaders. Josef Riegler, Philipp Nieke und Thomas Flax kämpften am Sonntag schlussendlich um das letzte Ticket für das größte Tennis-Event der Behindertensportler in diesem Jahr.

Der Daviscup der Rollies

Vom 25. April bis 1. Mai findet in Pretoria (Südafrika) der World Team Cup statt, der Davis-Cup des Rollstuhltennis.
2010 hatte Österreich - mit Martin Legner, Thomas Mossier, Dan Kleckner und Harald Pfundner - beim World Team Cup in Antalya (TUR) hinter Sieger Schweden, Holland, Frankreich, Großbritannien, Belgien und Polen Platz 7 erreicht.

2011 werden es Legner, Mossier, Klecker und Flax in Pretoria als eines von 16 Teams mit Schweden, Niederlande, Frankreich, Großbritannien, Belgien, Polen, Slowakei, Brasilien, Australien, Südkorea, Spanien, Thailand, Deutschland, Kolumbien und Argentinien zu tun bekommen.


"Ich habe mich drei Wochen lang sehr intensiv auf diese zwei Matches vorbereitet und es wurde belohnt, ich bin überglücklich, dass ich zusammen mit einem so super Team Österreich vertreten darf", freute sich der 26-jährige Flax nach dem 2:6, 6:3 und 6:3-Sieg gegen Riegler im Qualifikationsfinale. Zuvor musste sein Freund und Doppelpartner Philipp Nieke beim Stand von 5:2 für den Vorarlberger aufgeben.

Am Samstag, den 5. Februar ist Flax erstmals Titelverteidiger bei den Vorarlberger Landesmeisterschaften in der Dornbirner Messehalle.

Zeitplan - Landesmeisterschaft Rollstuhltennis - Samstag, 5. Februar 2011:
12 Uhr Vorrunden,
15 Uhr Halbfinale + Trostbewerb
17 Uhr Finale

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.

Verbands-Info

Hoffnung für die Tennisspieler

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler erklärte auf Servus TV, warum die Tennishallen vielleicht bald aufsperren könnten.