Zum Inhalt springen

Tolle Aktion des TC Vorderland: Flüchtlinge schnuppern Tennisluft

Rund 20 Flüchtlingskindern hat der TC Vorderland vor einigen Tagen ermöglicht, auf seiner Anlage - erstmals in ihrem Leben - mit Schlägern und Filzbällen unseren tollen Tennissport kennenlernen zu können.

In Zusammenarbeit mit der Koordinationsstelle für Flüchtlinge der Region Vorderland-Feldkirch (Dr. Margot Pires) bereitete Claudia Wagner und ihr Team vom TC Vorderland den Kindern und Jugendlichen aus verschiedenen kriegsbedrohten Ländern einen schönen Tennisschnupper-Nachmittag.

Während am Vormittag noch der intensive Deutschkurs der Koordinationsstelle auf dem Programm stand, konnte die Flüchtlingsgruppe danach den Schultisch verlassen und bei diversen Stationen - jeder Jugendliche ausgestattet mit einem Stempelpass - unter Anleitung von TCV-Jugendlichen und -Helfern klassische Tennis-Einsteigerübungen ausprobieren.

Während manche mit strahlenden Gesichtern ihre erste kleinen sportlichen Erfolge feiern konnten, profitierten andere schon von ihrer Erfahrung mit anderen Sportarten in der alten Heimat.

Eine Kuchenschlemmerei rundete die mehr als gelungene Veranstaltung ab, welche auch eine wertvolle Erfahrung der Begegnung für die heimischen Jugendlichen und Erwachsenen darstellte.

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Der Tennissport auf dem Weg zur Normalität

Ab 29. Mai darf in der Halle gespielt werden. Doppel ist auch bei Turnieren und Meisterschaften erlaubt. Bis 30. Juni sind maximal 100 Zuseher zugelassen, ab 1. Juli bis zu 500. Das Verweilen auf der Anlage ist gestattet. Duschen und Garderoben sind...

COVID-19Verbands-Info

"Tennis zu Viert" ist ab sofort möglich

Der ÖTV konnte beim Sportministerium erwirken, dass Hobby-Spielerinnen und -Spieler auch außerhalb des Familienverbundes miteinander spielen können.