Zum Inhalt springen

Rollstuhltennis

Turniersieg zum Tourauftakt

Beim ersten Stop der WTTA (Wheelchair Tennis Tour Austria) fuhr Titelverteidiger Maximilian Taucher vom RC ENJO Vorarlberg im Einzelbewerb den Sieg ein. Im Doppel mit Gerhard Schuster unterlag er im Finalspiel.

Mit 14 Jahren bereits Titelverteidiger auf der nationalen Rollstuhltennis-Tour der Erwachsenen: Maxi Taucher vom RC ENJO Vorarlberg (Foto: Privat)

Beim ersten Stop der Tour im tirolerischen Stans ging der Hohenemser Youngster als Nummer zwei gesetzt an den Start und konnte sich gleich in der ersten Runde gegen den Steirer Martin Hörtz-Weber klar mit 6:2 und 6:2 durchsetzen. Auch im Halbfinale hatte der 14-jährge Emser gegen die Nummer 6 des Österreichischen Rollstuhltennis, den Steirer Wolfdietrich Fritz, mit 6:2 und 7:5 das bessere Ende für sich. Im Endspiel gegen Doppelpartner Gerhard Schuster musste Taucher nach einem 0:3 Rückstand im ersten Satz sein Spiel umstellen und konnte so am Schluss doch noch das Finale klar dominieren und mit 6:3 und 6:1 vom Platz rollen.

Spannendes Finale im Doppelbewerb

Im Doppelbewerb konnte sich Maximilian Taucher mit seinem steirischen Partner Gerhard Schuster dank einem klaren 6:3 und 6:0 Erfolg gegen die „Hausherren“, Vanessa Jennewein und Mario Graus durchsetzen und ins Finale einziehen. Im Endspiel folgte ein spannendes Duell mit dem steirischen Doppel Martin Hörtz-Weber und Wolfdietrich Fritz, welche sich schlussendlich mit 6:2, 1:6 und 10:7 durchsetzten. „Es war mit meinem ersten nationalen Turniersieg im Einzel 2022 ein sehr erfolgreiches Wochenende und ich danke meinem Trainer Maximilian Forer und natürlich auch all meinen Unterstützern“, so der junge Sportler des RC ENJO Vorarlberg nach dem ersten WTTA Tour Stop.

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

BG Feldkirch siegt beim Tennisschulcup 2022

Das Tennisteam vom Bundesgymnasium Feldkirch gewinnt die Vorarlberger Vorausscheidung für den Wilson-Tennisschulcup 2022 auf der Anlage des TC ESV Feldkirch.