Zum Inhalt springen

Verbands-Info

U16-ÖM in Oberpullendorf: Vorarlberger TeilnehmerInnen im Viertelfinale noch stark vertreten

Die Phalanx Vorarlberger Nachwuchsspielerinnen und -Spieler bei den österreichischen U16-Meisterschaften 2010 ist unübersehbar. Und noch dazu prächtig in Form.

Bei den Burschen als auch bei den Mädchen stehen ein Viertel der Viertelfinalisten unter dem Montfortwappen. Linus Erhart (TC Lustenau)  verlor in den bisherigen zwei Partien noch keinen Satz und erst ein Game. Mit 6:1, 6:0 gegen Klemens Gelbenberger aus Wien und 0/0 gegen den Qualifikanten Florian Posch aus Niederösterreich hat er die beste Bilanz aller acht Viertelfinalisten.

Wohlgenannt Dreisatzsieg im Ländle-Duell

Dort steht aber auch Felix Wohlgenannt vom UTC Klaus: Er gewann gegen Clemens Mayer aus Wien glatt mit 6:0, 6:1. Gegen den zuletzt sehr stark trainierenden und kämpfenden Domink Ganahl (TC Nenzing) konnte er sich im Ländle-Derby in drei Sätzen mit 6:3, 6:7, 6:3 durchsetzen. Erhart (4) spielt heute gegen Johannes Mühlberger (OÖ/8), Wohlgenannt gegen Markus Ahne (KTV), die Nummer 3.

Nicht minder schaut es bei den Mädchen aus: Nadine Kopf (TC Vorderland) hatte in der Auftaktrunde einen harten Brocken, die Steirerin Jasmin Buchta, welche sie mit 6:4, 5:7, 6:3 bezwang. Lockerer dann das Achtelfinale: 6:2, 6:1 gegen die Qualifikanten Raluca Ghinda aus Niederösterreich - 6:2, 6:1. heute spielt die auf sieben gesetzte gegen die Nummer eins Anna Maria Heil, die hohe Turnierfavoritin.

  Und auch die U14-Vizemeisterin Julia Grabher (3) steht siegreich im Viertelfinale. Sie gewann zweimal in zwei Sätzen: 6:3, 6:1 gegen Denise Bogner aus Niederösterreich und  6:2, 6:3 gegen Lena Reichel aus Wien. Gegnerin nun? Marlies Szupper aus Wien, die Nummer 8. Ale Viertelfinale steigen heute!

Übrigens hat der VTV-Kader (unter Betreuung von Thomas Tunner) und die anderen Vorarlberger auch im Doppel eine brillante Ausgangsposition für den Medaillen-Run: Bei den Burschen stehen mit Ganahl/Klien (nach Dreisatz-Thriller  gegen die auf vier gesetzten Wiener Lohr/Waloch) und Linus Erhart (mit Mühlberger auf zwei gesetzt) zwei Ländle-Doppel im Viertel, bei den Mädchen gleich drei: Nadine Mathis auf eins mit Heil, Julia Grabher mit Reichel auf drei und Nadien Kopf mit Götz auf zwei gesetzt.

Top Themen der Redaktion

Campus & Profis

Sechs Mal abgeliefert: Grabher gewinnt in Bellinzona

Mit ihrem bislang größten Erfolg feiert Julia Grabher am Sonntag beim 60.000-Dollar-Turnier im schweizerischen Bellinzona einen unerwarteten Turniersieg zu Beginn der Sandplatzsaison.