Zum Inhalt springen

Verbands-Info

U18-ÖM in Wien mit zwei "Ländle-Derbys"

Die österreichischen Bundesmeisterschaften der U18-Jugendlichen im UTC La Ville in Wien laufen für einen großen Teil der Vorarlberger Vertreter gut.

Bei den Mädchen zogen Julia Grabher und Julia Schiller mit Zweisatz-Siegen im Achtelfinale weiter. Julia Schiller gewann gegen Nadine Kopf klar mit 6:2, 6:0, Julian Grabher konnte gegen die Steirerin Carmen Schauer einen harterkämpften 7:6, 6:4-Sieg verbuchen. Die beiden Julias treten im Viertelfinale heute gegeneinander an. Im Doppel stehen die beiden übrigens Seite an Seite auf eins gesetzt.

Licht und Schatten bei den Burschen

Die Ländle-Burschen, Gerrit Lebeda steht schon im Viertelfinale: Nach Startsieg gegen Johannes Schröcksnadel aus Tirol (6:3, 7:5) konnte er im Ländle-Derby gegen den Lustenauer Linus Erhart mit 6:3, 6:3 die Oberhand bewahren. Gegner im Viertelfinale ist der Steirer Matthias Hirschmann.

Der auf zwei gesetzte Alexander Grabher feierte einen Startsieg (7:5, 6:4 gegen Hafner), unterlag aber im Achtelfinale dem Wiener Trubrig mit 3:6, 2:6.

Felix Wohlgenannt musste sich in der ersten Runde dem Wiener Raphael Lughammer mit 5:7, 3:6 beugen. Lukas Klien (erst Jahrgang 1995) verlor gegen Udo Dietrich mit 4:6, 3:6. Und Dominik Ganahl (auch 1995er) musste sich Peter Nagovnak mit 1:6, 4:6 geschlagen geben.

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.