Zum Inhalt springen

Verbands-Info

U18-ÖM in Wien: Nur noch Magdalena Österle hält die Ländle-Fahne hoch

Bei der österreichischen U18-Meisterschaft im UTC La Ville in Wien gab es heute ein großes Abschiednehmen der VTV-Kader-Brigade unter Trainer Tobias Köck.

Während bei den Burschen niemand den Sprung in den Hauptbewerb schaffte, war das Ländle mit vier Mädchen respektabel im Raster des schwachen Geschlechtes vertreten.

In der ersten Runde konnten sich gleich drei siegreich empfehlen: Nadine Kopf gewann mit  6:3, 6:3 gegen die ein Jahr ältere Lisa Rückenbaum aus Kärnten und konnte dabei wirklich überzeugen. Julia Schiller setzte sich mit 6:3, 6:3 über Carmen Schauer aus der Steiermark ohne Probleme durch. Und Lena Österle, die Favoritin auf den Titel ließ gegen Sabrina Emerschitz bei 6:2, 6:2 nichts anbrennen. Nur Nadine Mathis musste gegen die auf Numer acht gesetzte Patricia Haas eine 1:6, 0:6-Niederlage in Kauf nehmen.

In der zweiten Runde kam dann für zwei weitere VTV-Leistungskadermitglieder das Out: Nadine Kopf verlor gegen die um drei Jahre ältere Tirolerin Isabella Reibmayr mit 0:6, 0:6. Und Julia Schiller hatte im direkten Duell mit der um zwei Jahre älteren Magdalena Österle aus Sulzberg beim 2:6, 0:6 auch wenig Chancen auf Erfolg.

Einzige Viertelfinalistin aus dem Ländle also Magdalena Österle, der man ein verletzungsfreies Turnier wünschen darf.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Großartige Nachrichten für die TennisspielerInnen!

Ab 19. Mai wird der Tennissport weitgehend zur Normalität zurückkehren. Reguläres Doppel ist dann ebenso erlaubt wie die Durchführung von Turnieren und Meisterschaften. Auch die Hallen werden aufgesperrt.