Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Überragend starke Melanie Pinkitz: zweifache österreichische U12-Meisterin in der Südstadt, Silbermedaille für Tobias Wagner!

Mit einer unglaublich konstanten Leistung setzte sich die elfjährige Dornbirner Gymnasiastin Melanie Pinkitz bei den österreichischen U12-Meisterschaften in der Südstadt in Szene.

Vor den Augen des neuen ÖTV-Nachwuchs-Chefs Michi Ebert konnte sie sich heute im Finale der Mädchen gegen die Klagenfurterin Anna-Lena Neuwirth mit 6:2, 6:3 klar durchsetzen.

Einseitiges Finale...

Neuwirth (auf 3/4 gesetzt) verlor ebenso wie Pinkitz während der gesamten Meisterschaft keinen Satz, erst im Endspiel fand sie ihre Meisterin. Vor allem in läuferischer Hinsicht war die Dornbirner Rechtshänderin laut Ebert ihrer um einiges größeren Gegenspielerin überlegen. Auf der ÖTV-Seite ist im Turnierbericht von einem einseitigen Mädchenfinale die Rede. Spricht für die Überlegenheit von Melanie...

Die zweite Goldene holte sie sich im Doppel: Auf dort waren sie und Partner Jana Weiss auf eins gesetzt und ließen nichts anbrennen. Im ganzen Bewerb gaben die Zwei in drei Spielen nur acht Games ab!!! Im Bild Melanie und Gegnerin Anna-Lena Neuwirth.

Das Finale gewannen Melanie und die Kärntnerin gegen das Doppel Fabienne Kompein/Neuwirth (Tirol/Kärnten) mit 6:3, 6:2 klar. Für Melanie sind das die Medaillen fünf und sechs bei österreichischen Meisterschaften.

Tobias Wagner im Doppel erst im Finale unterlegen

Und die dritte Medaille fürs Ländle holte sich bei diesen Meisterschaften Tobias Wagner: Der Vorderländer musste sich erst im Burschen-Doppelfinale mit Partner Luca Hofmann (Tirol) dem Duo Rodionov/Fellner (Wien/Salzburg) mit 1:6, 3:6 geschlagen geben.

Betreut wurde die Ländle-Truppe in der Südstadt von Dusan Kulhaj. Ihm und vor allem auch den Trainern der erfolgreichen Vorarlberger eine dicke Gratulation!

Herzliche Gratulation selbstverständlich auch an Melanie und Tobias!!!

Top Themen der Redaktion