Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Und er läuft und läuft...: Fischer in Toyota weiter auf Erfolgsbahn, Pipo und Fisch morgen im Viertelfinale

Zweiter Einzelsieg in 24 Stunden - Martin Fischer aus Wolfurt fühlt sich im Einzel sichtlich wohl im japanischen Toyota. Heute schlug er den auf vier gesetzten Russen Alxandre Kudryavtsev mit 4:6, 6:3, 6:2.

In einem guten Match konnte sich der Wolfurter immerhin gegen die Nummer 223 der Welt, einen 24-jährigen St. Petersburger, durchsetzen. Seine Analyse: "Ich bin immer dran und konzentriert geblieben. Das war der Erfolgsgarant." Mit den jetzt schon wieder erreichten Punkten wird Fischer wieder weiter in die Nähe der Top-200 stoßen. Er hat derzeit keine Punkte zu verteidigen und hat noch ein Resultat auf Null, welches nun rausfällt und durch die 13 Punkte ersetzt wird.

Nächster Gegner ist somit  nun der Aussie Greg Jones, der Sydneysider ist Fisch noch nie gegenüber gestanden.

Philipp Oswald hatte heute Donnerstag Ruhepause und steht aber ebenfalls schon im Viertelfinale. Er spielt auch morgen, und zwar gegen den Deutschen Simon Stadler. Auch diese beiden treffen sich erstmals auf dem Einzelcourt. "Der Lange" hat seinen grippalen Infekt übrigens großteils übertaucht und dürfte am Freitag wieder völlig fit sein.

Top Themen der Redaktion

Liga

TC Nenzing feiert ersten großen Titel

Bei der 48. Auflage der Volksbank Tennisliga 2022 kürten sich die Herren des TC Nenzing am vergangenen Samstag zum Meister in der höchsten Spielklasse Vorarlbergs. Bei den Damen fixierte der TC ESV Feldkirch das Triple.

Bundesliga

Kontrastprogramm bei den Dornbirner Bundesligisten

Katerstimmung an der Höchsterstraße: Obwohl das letzte Spiel gewonnen wurde, verpassten die Herren vom TC Raiffeisen Dornbirn den Klassenerhalt in der ersten Bundesliga und steigen ab. Mit vier Siegen aus neun Begegnungen in der höchsten Spielklasse…