Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Valencia: Christina Mathis siegt und verliert

Christina Mathis gewinnt das Erstrundenspiel der Quali in Vinaros ($ 10.000) gegen Claudia Ortiz-Albert (ESP) 6:1 6:0, verliert aber ihr Zweitrundenmatch gegen die Rumänin Radu mit 3:6 2:6.

Das Spiel dauerte 2 Stunden und ging in fast jedem Game über Einstand.  Christina spielte gut und arbeitete hart und kam dadurch auch verdient zu guten Chancen auf Game-Gewinne, die sie dann aber leider nicht ausnutzen konnte.  So hätte sie im ersten Satz 4:3 und im Zweiten 3:1 in Führung gehen können, vergab aber ihre Gamebälle durch fehlende Aggressivität und Initiative bei den entscheidenden Bällen.  Ihr Coach David Sammel sprach von einem "guten Match, bei dem ihre mangelnde Erfahrung sichtbar wurde". 
 
In den Bewerb kam Christina erst im allerletzten Moment durch eine Wildcard, die sie erst erbte, nachdem eine der dafür vorgesehenen Spanierin in den Raster rutschte und diese nicht mehr benötigte.  Letzte Woche hatte sie nicht soviel Glück und kam nicht zum Spielen, kommende Woche wird es wieder sehr schwer werden, einen Platz zu ergattern.
 
Im Doppel steht Christina heute Montag im Einsatz.  Dabei spielt sie mit der 18-jährigen Holländerin Nicolette van Uitert gegen die starken Rumäninnen Iova und Matei, letztere war früher bereits WTA 142 im Einzel.
 

Danach wartet für Christina entweder ein österreichisches Damenturnier in Bergheim am Wochenende oder die Quali für das nahe Valencia gelegene 10.000-Dollar-Turnier in Benicarlo.

(sporteo)

Top Themen der Redaktion

Verbands-InfoCampus & Profis

Jürgen Melzer zu Antrittsbesuch im Ländle

Der unter dem neuen ÖTV-Präsidenten Magnus Brunner ins Amt des Sportdirektors berufene Jürgen Melzer war im Zuge seiner Tour durch Westösterreich im Vorarlberger Leistungszentrum zu Gast

Campus & Profis

Am Ende haben sich die Strapazen gelohnt

Nach sieben Wochen auf Tour kehrt Philipp Oswald von den Australien Open mit seiner ersten Viertelfinalteilnahme bei einem Grand-Slam-Turnier zurück ins Ländle

Verbands-Info

Reintesten in die Tennishalle so schnell als möglich!

Wir alle hatten gehofft, dass es auch beim Tennis mit Anfang März zu Lockerungen kommen wird. Die ungewisse Lageentwicklung mit der Mutation des Virus lässt solche Öffnungsschritte aktuell leider nicht zu.