Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Vier Matchbälle am Stück abgewehrt: Halbfinaleinzug für Fischer und Oswald im Doppel von Bergamo

Im Doppel läuft es schon sehr rund für Martin Fischer und Philipp Oswald: Beim 42.500 € + H-Turnier der ATP in Bergamo (Norditalien)...

...konnten der Wolfurter Martin Fischer und sein Feldkircher Partner Philipp Oswald im Viertelfinale erneut gewinnen: Gegen das Doppel Tomasz Bednarek (Polen) und Ilija Bozoljac (Serbien) siegten die beiden in drei Sätzen - und zwar in gut eineinhalb Stunden mit 4:6, 7:6 (2), 10:4.

Vor allem mit Fortdauer der Partie übernahmen die Vorarlberger das Kommando, konnten die Partie noch spektakulär drehen und so ins Halbfinale einziehen, welches wohl morgen Freitag stattfinden dürfte.

Vier Matchbälle en suite abgewehrt

Martin Fischer: "Wir haben immer wieder ganz sonderbare Schiedsrichterentscheidungen einstecken müssen. Das hat uns - obwohl wir eher stärker waren - doch aus dem Konzept gebracht." Bei 4:6, 0:4 und Breakball für die Gegner auf 0:5 schien die Entscheidung dann schon fast gefallen. Mit Abwehr des Breakballs kamen die beiden Ländle-Spieler nochmals ins Spiel. Als dann bei 4:6, 3:5  und 0:40 Bednarek und Bozoljac gleich vier Matchbälle am Stück hatten, setzte kein Zuschauer mehr auf Fischer/Oswald. Aber die beiden machten das unmöglich Erscheinende möglich, wehrten alles ab, und hatten fortan das Momentum auf ihrer Seite.

Gegner sind nun im Halbfinale Frederik Nielsen aus Dänemark und Ken Skupski aus England (Liverpool). Fischer: "Wir kennen die beiden sehr gut, haben schon gegen und mit beiden mehrfach gespielt. Nachdem wir schon zwei starke Doppel geschlagen haben, kann uns hier auch ein drittes Mal eine gute Leistung glücken!"

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.