Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Vier Medaillen für U12-Ländle-Nachwuchs bei ÖM in Wien

Nicht nur bei den österreichischen U14-Meisterschaften, sondern auch bei den U12ern sammelten unsere Cracks vier Medaillen, und zwar Julia Grabher und Robin Peham.

Auf Vorarlbergs Tennisnachwuchs ist nach wie vor Verlass. Bei den österreichischen U12-Meisterschaften im UTC La Ville-Club in Wien sicherten sich die heimischen Jungen wieder vier von 16 möglichen Medaillen, eine ausgezeichnete Bilanz.
Herausragend einmal mehr Julia Grabher (im Bild/TC Dornbirn/VTV), die sich trotz Schwächung wegen einer Grippe bis ins Doppel-Finale vorkämpfte, wo sich allerdings ihre Gegnerinnen Caroline Kandler und Barbara Haas mit 6:0, 6:2-siegend als stärker erwiesen. Julia spielte mit Lena Reichel. Im Einzel konnte Julia als Nummer drei gesetzt das Plansoll erreichen und kam ins Halbfinale, wo sie sich aber - nicht fit - der späteren Meisterin Barbara Haas mit 0:6, 1:6 geschlagen geben musste.
Auf Burschenseite sorgte Robin Peham (TC Altenstadt/VTV) für das Highlight. Auch er heimste zwei Medaillen, und zwar beide in Bronze, ein.
Nach drei glatten Zweisatzsiegen musste sich Robin vom späteren Meister Sebastian Ofner achtbar (nach 1:6, 4:6) als Verlierer des Halbfinales verabschieden. Im Doppel kam für ihn und Partner David Pichler ebenfalls in der vorletzten Runde das Out: Gegen die späteren Sieger Larcher/Schroll unterlagen sie ganz knapp mit 3:6, 7:5, 2:6.
Herzliche Gratulation den beiden zum sehr guten Abschneiden!!!

Top Themen der Redaktion

Verbands-InfoCampus & Profis

Jürgen Melzer zu Antrittsbesuch im Ländle

Der unter dem neuen ÖTV-Präsidenten Magnus Brunner ins Amt des Sportdirektors berufene Jürgen Melzer war im Zuge seiner Tour durch Westösterreich im Vorarlberger Leistungszentrum zu Gast

Campus & Profis

Am Ende haben sich die Strapazen gelohnt

Nach sieben Wochen auf Tour kehrt Philipp Oswald von den Australien Open mit seiner ersten Viertelfinalteilnahme bei einem Grand-Slam-Turnier zurück ins Ländle

Verbands-Info

Reintesten in die Tennishalle so schnell als möglich!

Wir alle hatten gehofft, dass es auch beim Tennis mit Anfang März zu Lockerungen kommen wird. Die ungewisse Lageentwicklung mit der Mutation des Virus lässt solche Öffnungsschritte aktuell leider nicht zu.