Zum Inhalt springen

Verbands-Info

VMM-Resultate bis Montag, 10 Uhr eingeben!

Nachdem es in der ersten Runde der VMM vergangene Woche doch einige Probleme mit der fristgerechten Eintragung von Resultaten bzw. den Terminen von verschobenen Partien gegeben hat,...

...dürfen wir euch auf diesem Weg nochmals daran erinnern, dass die Ergebnisse oder Verschiebungen bis Montag, 10 Uhr eingetragen werden müssen.

Hier noch zur Info die WO 2010 in diesen Punkten:

Wettspielbestimmung bzgl. der Meldung der Resultate und der Strafen bei Nichteinhaltung der Resultatseingabefristen:

13. Resultatsmeldung
13.1 Eingabe von Spielergebnissen für die Allgemeine Klasse Ligen A und B:
Das Spielergebnis muss sofort nach Spielende (spätestens 30 Minuten nach dem letzten gespielten Ball) vom Heimverein in die Internet-Liga-Plattform (http://vtv.ausria.liga.nu) eingegeben werden. Besteht keine Internet-Eingabemöglichkeit, so muss der vollständige  Spielbericht innerhalb derselben Frist unter 0676/6750477 (Gerhard Nenning) telefonisch durchgegeben werden.
13.2 Eingabe von Spielergebnissen für alle weiteren Klassen:
Der Heimverein ist verpflichtet, das Spielergebnis der jeweiligen Runde ehestmöglich,  spätestens aber bis Montagvormittag 10 Uhr im Internet einzugeben
(http://vtv.austria.liga.nu).
13.3 Auch ein verschobenes oder abgebrochenes Spiel muss in gleicher Weise bekannt gegeben werden.

<font size="2"><strong>16. Strafen</strong></font>
16.1. Bei Verstößen gegen die Wettspielbestimmung sind folgende Strafen vorgesehen:
· Verspätetes Melden der Mannschaften und Spielerlisten:
Bei Nichteinhaltung des Eingabetermins ist eine Pönale von € 120,- zu bezahlen
· Verspätete bzw. nicht erfolgte Eingabe von Resultaten oder Verschiebungen:
Erster Verstoß: Mahnung per Mail
Weiterer Verstoß: € 20,-
Regelmäßige Versäumnisse: € 40,- pro verspäteter Eingabe
· Rückzug von Mannschaften nach Nennschluss:
Nachträgliche Rückziehung € 120,-
· Bei unbegründetem Nichtantreten einer Mannschaft:
Erstmaliges Nichtantreten: € 120,-,
Zweites Nichtantreten: €240,- und Zwangsabstieg aus der Gruppe.
· Ein Nichtantreten eines Vereines muss dem VTV vom betroffenen Verein
gemeldet werden, erst dann kann eine Strafe ausgesprochen werden.
Vorgetäuschte Ergebnisse unterliegen derselben Strafe wie oben erwähnt.
· Auch andere Verstöße gegen die Wettspielbestimmungen oder grob
unsportliches Verhalten können auf Antrag des VMM-Referenten vom
Wettspielausschuss mit Geldstrafen bis zu Euro 365,- bestraft werden.

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Koblachs Meisterteam in Kärnten gegen die Besten

Die Jungstars des UTC Nickel Transporte Koblach qualifizierten sich erfolgreich für die bundesweiten Titelkämpfe, die von 15. bis 17. Oktober in Wolfsberg ausgetragen wurden. Die Siegerpokale gingen ins Tirol und nach Wien. Das Ländle-Team landete…

Verbands-Info

Tennis bringt Österreich 680 Millionen Euro Wertschöpfung

Mehr als 400.000 Menschen spielen zumindest gelegentlich Tennis, 180.000 Österreicherinnen und Österreicher sind in Vereinen eingeschrieben. Damit ist der ÖTV der zweitgrößte Sportfachverband des Landes und erwirtschaftet eine Wertschöpfung von 680…

Hauptversammlung verlieh Ehrenzeichen an Oswald, Flax und Bildstein

Der Vorarlberger Tennisverband lud am vergangenen Donnerstag zur Jahreshauptversammlung in die Messehalle nach Dornbirn. Mehr als die Hälfte der insgesamt 53 Mitgliedervereine folgten der Einladung und warfen mit VTV-Präsident Wolfgang Hämmerle einen…