Zum Inhalt springen

Verbands-Info

VTV-Schützlinge in Salzburg-Bergheim im Einsatz

Eine Heerschar von VTV-Jugendlichen schlägt sich derzeit beim ÖTV-Kat. Kat.II in der Altesstufe U12/U14 ganz prächtig.

Unter der Leitung von VTV-Kadertrainer Tobias Köck gab es bisher folgende Ergebnisse: 

U12m: Gabriel Pfanner hatte mit der Auslosung kein Glück und flog in der ersten Runde gleich gegen die starke Nummer zwei des Turniers (Hauptbewerb), den Oberösterreicher Benjamin Schürz, mit 3:6, 3:6 hinaus. Im Doppel folgt der erste Einsatz erst.

U12w: Theresa Hammerl startete mit einem Sieg: Sie kämpfte sich ins Champions Tie Break ihres Erst-Runden-Qualimatches, zeigte dort Steherqualitäten und siegte mit 6:4, 4:6, 10:6 gegen die ein Jahr ältere Steirerin Lisa Frieß. Nächste Gegnerin die Steirerin Jasmin Buchta.

U14m: Im Hauptbewerb konnte sich Lukas Klien (im Bild) als einziger in der ersten Runde durchsetzen: Er gewann gegen den Oberösterreicher Matthias Niederreiter glatt mit 6:1, 6:0. Seine gute Form konnte er auch zu Beginn der Partie gegen den auf Nummer drei gesetzten Steirer Lorenz Fink: Bei 6:2 im ersten Satz zeigte der Emser, dass er sensationelles Niveau spielen kann. Danach kam ein leichter körperlicher Einbruch, der hohe Favorit Fink drehte die Partie und gewann noch im Match-Tie Break. Trotzdem ein starkes Zeichen von Lukas. Nicht so gut erging es Dominik Ganahl: Er hatte gegen den steirischen Qualifikanten Sebastian Schloffer einen schweren Stand und unterlag mit 2:6, 2:6. Auch Robin Peham schied in der ersten Runde aus. Gegen den Jahrgangsälteren Lukas Späth aus der Steiermark musste er sich mit 6:2, 3:6, 9:11 nur ganz knapp beugen.

Im Doppel setzte es zwei Niederlagen für die drei Klien, Peham und Ganahl.

 U14w: Stark präsentiert sich einmal mehr die Dornbirnerin Julia Grabher: Nach einem glatten Auftaktsieg gegen Michaela Schadenhofer (NÖ/6:3, 6:0)
gewann die auf Nummer vier gesetzte Grabher gegen Victoria Czerwenka (OÖ) und gegen die Steirerin Carmen Schauer (5) jeweils mit 6:4, 6:4. Trainer Tobias Köck: "Julia findet von Spiel zu Spiel mehr zu ihrem Selbstvertrauen und hat jetzt zwei gute Matches gespielt." Gegnerin im Halbfinale ist jetzt die auf zwei gesetzte Tirolerin Jana Haid. Im Doppel steht sie mit Partnerin Lena Reichel nach zwei klaren Siegen auch schon im Semifinale.

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Die European Junior Tour schlägt in Bludenz auf

Der Tennisclub Bludenz veranstaltet von 9. bis 14. August bereits zum sechsten Mal das ranglistenhöchste europäische Tennis-Nachwuchsturnier, das einzige Turnier dieser Größenordnung in Vorarlberg. Die Qualifikationsbewerbe beginnen bereits am 7.…