Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Yvonne Meusburger gewinnt erste Runde Hauptbewerb in Melbourne gegen Schweizerin Timea Bacsinszky

6:4, 4:6, 6:3 stand auf der Anzeige von Court 10 im Melbourne Park, als Yvonne Meusburger heute Nacht als eine der ersten Spielerinnen in den zweiten Bewerb der Australian Open marschierte.

Hatte sie bisher zweimal gegen Timea Bacsinszky aus der Schweiz verloren, so konnte sie heute erstmals als Siegerin vom Platz. Bei für Melbourne und diese Jahreszeit ausgesprochen kühlen 14 Grad Celsius spielten die beiden Damen 115 Minuten lang.

Wie ausgeglichen die Partie war, zeigt ein Blick auf die Statistik des Matches: Beide Spielerinnen machten jeweils drei Doppelfehler, jeweils sechs unerzwungene Fehler Die Schweizerin spielte das einzige Aufschlagsass der Partie. Bacsinszky ist die Nummer 54 der WTA-Weltrangliste und gewann zuletzt im Oktober in Luxemburg ein WTA-Turnier (im Final gegen Lisicki)!

Für Meusi ist der Sieg ein besonders schöner Erfolg: Für sie ist es erst der vierte Einzug in die zweite Runde eines Grand-Slam-Turniers: Im Jahr 2008 schaffte sie das in Australien schon einmal. 2010 ist Meusi viertes Antreten beim Grand-Slam-Auftakt am Yarra-River.

Nächste Gegnerin ist schon eine happige Variante: Maria Kririlenko! Sie putzte ebenfalls nach hartem Fight das Tennis-Starlet Maria Sharapova mit 6:7, 6:3, 6:4.

Tamira Paszek dürfte morgen ihr Erstrundspiel bestreiten (Julia Goerges). Im Doppel spielt Tamira mit eienr prominenten Spielerin: Anna Chakvetadze.  Gegnerinnen sind die Tschechinnen Hlavackova und Hradecka.

Top Themen der Redaktion

Liga

TC Nenzing feiert ersten großen Titel

Bei der 48. Auflage der Volksbank Tennisliga 2022 kürten sich die Herren des TC Nenzing am vergangenen Samstag zum Meister in der höchsten Spielklasse Vorarlbergs. Bei den Damen fixierte der TC ESV Feldkirch das Triple.

Bundesliga

Kontrastprogramm bei den Dornbirner Bundesligisten

Katerstimmung an der Höchsterstraße: Obwohl das letzte Spiel gewonnen wurde, verpassten die Herren vom TC Raiffeisen Dornbirn den Klassenerhalt in der ersten Bundesliga und steigen ab. Mit vier Siegen aus neun Begegnungen in der höchsten Spielklasse…