Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Zwei Derby-Kracher um Einzug ins Obere Play-off

Zwei wichtige Entscheidungen stehen in der dritten und letzten Grunddurchgangsrunde der Herren-Volksbankliga A am kommenden Samstag an: Im A1a werden im Feldkircher Derby...

.... zwischen dem TC ESV Feldkirch 1 und dem TC Altenstadt 2 die Würfel fallen, wer den schon fix qualifizierten TC Dornbirn ins Obere Play-off begleiten wird. Daniel Walch (TCA 2) stapelt tief: „Wir gehen als krasser Außenseiter in die Partie gegen den ESV. Wir werden uns so gut als möglich verkaufen.“ Offen gibt sich Ulli Knoll vom ESV: „Altenstadt hat eine gute Mannschaft, es wird sicher ein hartes Derby.“

Der Rekordmeister TC Dornbirn empfängt den TC BW Feldkirch. Stefan Bildstein, Mannschaftsführer des TC Dornbirn: „Wir gehen als Favorit in die Begegnung, da wir diesmal auch wieder auf Flo Grubhofer zurückgreifen können.“ Parallel zu Hause auch die zweite Mannschaft des TC Dornbirn (im A1b). Die Eigenbau-Youngsters des TCD spielen in einem Kampf gegen die Windmühlen-Match gegen den TC Altenstadt, Teamchef Niko Gisinger: „Wir konzentrieren uns schon auf das Untere Play-off, gegen Altenstadt wird nicht viel auszurichten sein.“

Nicht minder brisant wie das Montfortstadt-Derby ist das Südderby im A1b zwischen dem TC Bludenz  und dem UTC Vandans. Beide Teams mussten sich bisher dem Titelfavoriten TC Altenstadt 1 geschlagen geben und gewannen gegen TCD2. Nun geht es im direkten Fight um den Play-off-Einzug – high-noon-Stimmung!

Die Damen im A1a haben ihre „PO-Aufsteiger“ schon „ausgeschnapst“. Trotzdem ist das Spiel zwischen beiden großen Damen-Dominatorinnen der VMM-Geschichte spannend. TC Dornbirn-Teamchef Roland Manzl: „Für uns ist das Spiel gegen die Damen von Bregenz sehr wichtig, da sich beide Mannschaften schon fix für das OPO qualifiziert haben und wir das Ergebnis ins OPO ‚mitnehmen‘ werden. Die jungen Mädels meiner Mannschaft werden daher alles geben, um die in dieser Saison sehr starken Damen aus Bregenz zu besiegen.“ Anders TCB-Routiner Verena Stättner: „Wir sind bei diesem Spiel etwas geschwächt, drum sind wir froh, dass wir bereits fix im oberen Play Off sind.“

Im A1b braucht der TC Höchst einen Heimsieg gegen den letzten TC ESV Feldkirch, damit sie den bereits qualifizierten TC Altenstadt ins Meister-Play-off begleiten können.

Alle aktuellen Ergebnisse wie immer unter nu-Liga auf der VTV-Homepage

Volksbank-Tennisliga, VMM 2012, 3. Runde Grunddurchgang:

Termine (alle Samstag, 14 Uhr):

Herren A1a: TC ESV Feldkirch 1 – TC Altenstadt 2, TC Dornbirn 1 – TC BW Feldkirch 1 , A1b; TC Dornbirn 2 – TC Altenstadt 1, TC Bludenz 1 – TC Vandans 1.

Damen A1a: TC BW Feldkirch 1 – TC Vorderland 1, TC Dornbirn 1 – TC Bregenz 1, A1b: TC Altenstadt 1 – TC Lustenau 1, TC Höchst 1 – TC ESV Feldkirch 1.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Großartige Nachrichten für die TennisspielerInnen!

Ab 19. Mai wird der Tennissport weitgehend zur Normalität zurückkehren. Reguläres Doppel ist dann ebenso erlaubt wie die Durchführung von Turnieren und Meisterschaften. Auch die Hallen werden aufgesperrt.